Generalversammlung der FDP Aadorf mit spannendem Referat

Am 26. August 2020 fand mit rund vier Monaten Verspätung die diesjährige
Generalversammlung der FDP Aadorf statt. Der Anlass wurde aufgrund der Covid-19
Situation vom April verschoben und konnte nun erfreulicherweise unter einigermassen
normalen Bedingungen stattfinden.
Weiterlesen

Stellungnahme FDP Aadorf zur Botschaft zur Gesamtsanierung der Schulanlage Häusenen

Politik trifft Wirtschaft: Beste Werbung für den Oberthurgau

Spannende Einblicke in die Produktionsabläufe der Geobrugg AG und wertvolle Gespräche umrahmt von kulinarischen Genüssen aus der Gastronomie «Usblick» standen am Fraktionsausflug der FDP Thurgau in Romanshorn im Mittelpunkt.

Die Geobrugg AG und ihre Schwesterfirma Fatzer AG entwickeln und produzieren seit 180 Jahren Qualitätsdrahtseile sowie Netze und Geflechte aus hochfestem Stahldraht. Die patentierten, in Romanshorn hergestellten Stahldraht-Systeme sind weltweit im Einsatz und werden in der Lawinenprävention, als Böschungssicherungen, als Steinschlagbarrieren, als Schutzzäune in der Formel 1 und für die spektakulärsten Seilbahnen der Welt eingesetzt. Das und noch viel mehr erfuhren die rund 60 Freisinnigen von ihrem Parteikollegen Andrea Roth, CEO der Geobrugg AG, und weiteren engagierten Mitarbeitenden. Neben den spannenden Führungen am Puls der Wirtschaft genossen die Teilnehmenden des diesjährigen FDP-Fraktionsausfluges den imposanten Ausblick von der Brüggli-Panorama-Terrasse, Kulinarisches aus der Gastronomie «Usblick» und den wertvollen Austausch untereinander. Derweil der Romanshorner-Vizestadtpräsident Philipp Gemperle die Vorzüge der Hafenstadt hervorhob, lobte Parteipräsident Gabriel Macedo den Oberthurgau als Wirtschaftsstandort und als attraktive Wohnregion. Fraktionspräsident Anders Stokholm bedankte sich in seinem Rückblick speziell bei Elisabeth Thürer, die 1991 mit einem Glanzresultat als erste Frau zur vollamtlichen Oberrichterin im Kanton Thurgau gewählt wurde und seit Kurzem ihre neuen Freiheiten als Pensionierte geniesst.

Mehr Bilder

https://www.flickr.com/photos/183787005@N08/albums/72157715913804488
 

Weiterlesen

Die demografische Entwicklung ist in den nächsten Jahren ein zentrales Thema. Der Thurgauer Regierungsrat ist sich dessen bewusst. Umfangreiches statistisches Datenmaterial steht zur Verfügung. Die FDP-Fraktion sieht Verbesserungspotenzial in einigen Bereichen, hält die Forderung nach einem Bericht aber nicht für zielführend. Vielmehr möchten die FDP-Kantonsrätinnen und -Kantonsräte die Ressourcen zur Umsetzung und Optimierung der Massnahmen nutzen. Die FDP-Fraktion erwartet eine weitsichtige departementsübergreifende Zusammenarbeit sowie Prognosezahlen auf Gemeindeebene reichend bis 2040.

Weiterlesen

Die FDP Thurgau will im Frühjahr 2021 eine weit- und umsichtige und allen Generationen gerecht werdende Strategie präsentieren und umsetzen. Auf dem Aussichtsturm Stählibuck in Frauenfeld informierten Mitglieder der Parteileitung über den bereits angelaufenen Strategie-Mitwirkungsprozess «Movimento».

Weiterlesen

Die Mitglieder der FDP Thurgau haben der Kündigungsinitiative eine deutliche Abfuhr erteilt. In der Produktionshalle der Neuweiler AG in Kreuzlingen rief Parteipräsident Gabriel Macedo auf, Verantwortung zu übernehmen und die demokratischen Rechte in den weitreichenden Abstimmungsvorlagen vom 27. September 2020 wahrzunehmen.

Weiterlesen

Die FDP-Fraktion freut sich über die grosse Unterstützung der Motion «Ein modernes Gastrogesetz – damit die Vielfalt bleibt». Die Motion von Brigitte Kaufmann wurde heute vom Grossen Rat an die Regierung überwiesen. Damit soll das Gastrogesetz ohne Qualitätsverlust, jedoch mit einem Abbau von unnötiger Bürokratie und unverhältnismässigen Kosten angepasst werden. Profitieren können innovative Betriebe wie etwa Bäckereien und Gastrobetriebe, die an mehreren Standorten Filialen betreiben. Diese sollen als juristische Personen ein Patent beantragen sowie von einem vereinfachten administrativen Verfahren profitieren können und damit von übermässigen Gebühren entlastet werden. Die FDP sieht in dieser einfachen und sehr zeitnah umsetzbaren Anpassung einen ersten Schritt in Richtung schlankere Gesetzgebung im Gastgewerbe. Längerfristig braucht es zwingend weitere Anpassungen, wie zum Beispiel eine deutliche Reduktion der heute unübersichtlichen Patentarten und eine flexiblere Gebührenpraxis, fordern die Thurgauer Freisinnigen.

Weiterlesen

Klimaumfrage FDP Schweiz - Ergebnisse

Hier können Sie den Bericht der Klimaufrage der FDP Schweiz herunterladen.

*************

Suche