Wahlen

Hier finden Sie Informationen zu Wahlen in unserer Gemeinde und Kanton:

Gemeinderatswahlen 2023

Die Anwesenden der Nominationssitzung erwarteten mit Spannung die Namen der Kandidierenden für die Gemeinderatswahlen. Die FDP Aadorf schickt neben der bisherigen Gemeinderätin Monika Roost mit Michel Gehring und Lukas Kurmann gleich zwei neue Kandidaten ins Rennen. 

Am Mittwoch 2. November lud die FDP Aadorf im Restaurant Heidelberg zur Nominationsversammlung für die Gemeinderatswahlen 2023. Der Abend wurde mit Spannung erwartet, da die Namen der neu Kandidierenden bis zur letzten Minute ein gut gehütetes Geheimnis waren. So nahmen knapp 30 FDP-Mitglieder die Möglichkeit wahr, mehr über die Kandidierenden zu erfahren. Parteipräsident Roland Gabriel eröffnete die Sitzung und erläuterte die Ausgangslage für die kommenden Wahlen. Aufgrund der Abgänge seien mindestens vier Sitze im Gemeinderat neu zu besetzen. Er schloss mit den Worten, dass es ihn ausserordentlich freue, dass neben der bisherigen Gemeinderätin Monika Roost mit Michel Gehring und Lukas Kurmann zwei weitere starke Kandidaten für die Wahl um die freiwerdenden Gemeinderatssitze zur Verfügung stehen. Nachdem beide Kandidaten den anwesenden Parteimitgliedern fast eine Stunde Rede und Antwort standen, wurde einstimmig beschlossen, mit einem Dreier-Ticket anzutreten. Für die kommenden Gemeinderatswahlen sind Monika Roost (bisher), Michel Gehring (neu) und Lukas Kurmann (neu) nominiert.

Lukas Kurmann ist mit seiner Frau Claudia und den beiden Kindern in Ettenhausen wohnhaft. Er ist gelernter Chemielaborant und hat im Anschluss ein Studium in Betriebsökonomie absolviert. Er ist in einem internationalen Unternehmen in der Schweizer Geschäftsleitung und als Präsident der Pensionskasse tätig. Lukas ist engagiertes Mitglied bei der Bürgermusik Ettenhausen und verbringt die Zeit mit der Familie gerne sportlich im Freien. Politisch will er sich für gesunde Finanzen, eine funktionierende Infrastruktur und für gute Rahmenbedingungen für Gewerbe und Einwohnerinnen und Einwohner einsetzen.  Weitere Infos unter lukas-kurmann.ch 

Michel Gehring (Jg. 1981) wohnt mit seiner Frau Nicole und den gemeinsamen drei Kindern in Aawangen. Er ist gelernter Informatiker, arbeitet Teilzeit als fachverantwortlicher Systems Engineer bei der UBS und führt zusammen mit seiner Frau ein Kleinunternehmen für Musikwiedergabesysteme und Informatik im Zentrum von Frauenfeld. Er arbeitet ehrenamtlich im Dorfverein Aawangen-Häuslenen und verbringt seine Freizeit gerne in der Natur. Seine politischen Themen sind: Nachhaltigkeit, attraktive Bedingungen für Familien und Wirtschaft erhalten/schaffen sowie sich sachlich, kritisch und mit Herzblut für die Gemeinde einzusetzen. Weitere Infos unter https://michel-gehring.ch